Presse aktuell

Liebe Freunde und Freundinnen unserer Städtepartnerschaft mit Chamalières,                                            

nun liegt unsere Reise nach Chamalières schon einige Zeit zurück. Wie immer sind wir mit vielen schönen und freundschaftlichen Erlebnissen und Erinnerungen wieder in unserem Geretsrieder Alltag angekommen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Marie-Christine Béraud und ihrem Partnerschaftskomitee, die unseren Aufenthalt in Chamalières organisiert haben und sich wieder einmal ein tolles Programm haben einfallen lassen.

Ich bedanke mich bei Vera Kraus, Angela Müller und Anita Zwicknagl für die unkomplizierte Unterstützung in Chamalières. Es war toll, mit euch zusammen zu arbeiten. Nicht zuletzt geht ein großes Dankeschön an Gabriele Rüth für ihren ausführlichen Bericht im Isarkurier.

Die Jazzer unserer Musikschule haben mit der Combo der Musikschule in Ch. ein tolles Konzert gegeben und die Siebenbürger Sachsen haben mit ihren Tanzgruppen die Franzosen begeistert und sind jederzeit wieder gern in Chamalièrs gesehen. Die Radler*innen haben sich nicht durch Widrigkeiten des Wetters auf ihrem Weg nach Chamalières aufhalten lassen und auch Teile der Auvergne erkundet. 

Ein ganz besonderer Dank geht deshalb an den Leiter unseres Gymnasiums, der es wegen des ausgefallenen Schüleraustauschs einigen SchülerInnen möglich gemacht hat, die Beziehung zu ihren Freunden in der Auvergne durch ihren Besuch zu festigen. Dank auch an Daniela Prando, die die Idee dazu hatte und die SchülerInnen motiviert hat mitzufahren.

So haben wir bestehende und neue Freundschaften auf wunderbare Weise wieder aufleben lassen. Und auch mir hat unser Besuch in Chamalières großen Spaß gemacht.

Eine Bitte habe ich: Für das Archiv des unseres Partnerschaftsvereins (PSV) hätte ich gerne das eine oder andere Foto, am liebsten digital.

Und nun gilt es, neue Aktivitäten des PSV zu planen:

Am Donnerstag, 8. Oktober, findet in der Gaststätte Isarwinkel die Mitgliederversammlung des PSV statt, bitte vormerken.

Da der Karl-Lederer-Platz im Spätherbst fertig gestaltet und wieder benutzbar sein soll, wird wohl der Christkindlmarkt am 2. Adventswochenende wieder dort stattfinden. Und dann sind wir mit unserer Bude wieder dabei! Dazu brauche ich wieder nette Menschen, die mit guter Laune nicht nur den Käse verkaufsfertig machen, sondern ihn auch am Samstag und Sonntag (7. und 8. Dezmber, jeweils ca. 2 Stunden) verkaufen und wir brauchen auch Leute, die den Transport und die Gestaltung der Bude übernehmen.

Auf alle Fälle gibt es wieder den Transport von Käse, Wein und Weihnachtsgeschenken, der Termin wird noch bekannt gegeben.

Im nächsten Jahr feiert Geretsried bekannter weise Geburtstag und deshalb werden unsere Freundinnen und Freunde vom 29. April bis 3. Mai nach Geretsried kommen um mit uns zu feiern. Da sind wir wieder als Gastgeber gefragt.

Im Jubiläumsjahr unserer Stadt findet auch wieder der Kulturherbst statt und die Organisatoren sind auf des PSV zugekommen mit der Frage, ob wir uns nicht am “Mini-Tollwood” mit Spezialitäten aus der Auvergne beteiligen wollen. Wir könnten uns den Stand mit einem anderen Verein teilen und an fünf Tagen von 18 Uhr bis 22 Uhr, am Wochenende ab Mittag die Spezialitäten anbieten. Das klingt ja eigentlich ganz gut. Aber wir müssen die Sachen heranschaffen und brauchen eine Menge Man- und Womanpower um das zu stemmen. Deshalb bitte ich um Ihre/eure Meinung dazu. Machen wir das oder nicht? Die nächste Sitzung des Partnerschaftskomitees findet am 18. Juli statt und bis dahin hätte ich mir gerne ein Meinungsbild gemacht – ich warte also auf Ihre/eure Antworten (und vielleicht auch schon eine Zusage für die Mitarbeit!?). Dann wird das Komitee entscheiden und den Organisatoren Bescheid geben. Mir ist bewusst, das es noch über ein Jahr bis zum Kulturherbst dauert, aber die Vorbereitungen sind schon in vollem Gange.

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und grüße mit

– bises –

Edith Peter